Obamas Herausforderungen: Vom "Krieg gegen den Terror" zu einer neuen Strategie

Seit dem 11. September 2001 hat es keinen nennenswerten Terror-Anschlag mehr in den USA gegeben. Wohl aber in anderen Nationen: Großbritannien, Spanien, Pakistan, Indien – allesamt Verbündete der USA. Terrorismusexperten empfehlen dem neuen US-Präsidenten deshalb, von Bushs "Krieg gegen den Terror" wegzukommen. Stattdessen müsse Obama eine neue Politik erfinden.Terrorismusexperte Seth Jones von der Rand Corporation stimmt zu: "Die USA müssen von diesem Mantra `Krieg gegen den Terror` wegkommen. Dafür gibt es keine Lösungen auf dem Schlachtfeld." Roger Cressey, Experte an der Georgetown Universität, erklärt: "Das ist ein Kampf um die Köpfe. Da müssen sich die USA anders positionieren als in den vergangenen sieben Jahren..

Kommentar schreiben

Kommentare: 0